1518, Dezember 1

 

Leonnhart Obltshaimer, des würdigen Herrn Hannsen, Kaplan der Hawnollt Schuechlin Messe auf dem Zwölfbotenaltar zu St. Stephan, Richter zu „Nidertöbling“, Rueprecht Wollffstainer, Rueprecht Widmperger, Hanns Pfefferhawser und Caspar Pirchamer, geschworene Vierer daselbst „zu Tobling“ haben auf Befehl des vorgenannten Herrn Hannsen als Grundherr und auf Begeheren Thaman Mayr „des ledrer“, Mitbürger zu Wien, eine Behausung mitsamt einer „setz“ Weingarten „zu Nidertöbling“ zunächst des Casparn Hakher Haus mit dem unteren Teil, besehen und beschaut und um 18 Pfund dn. geschätzt, die die genannten Haus und Hofstatt Weingarten, „als die yetzo ligen, nicht pesser noch tewrer wert sein.“ Siegler: Die fünf Aussteller mit eigenen aufgedrückten „petschadtn“.

Literatur

Literatur- / Quellenverzeichnis: QGStW

Stelle / Nr / Seite: II/4, Nr. 6179.

Kommentar: Beschehen an mitichen nach sand Anndres tag, anno domini funfzehenhundert und in dem achzehenden jaren.

Abbildungen

Archivangaben: 6179; AT-WStLA_HAUrk_6179; mit fünf rückwärts aufgedrückten, durchaus beschädigten Petschaften in grünem Wachs: I. Sehr schadhaft: sechsstrahliger Stern; 2. Hausmarke: Lilie, das obere hintere Blatt durch Kreuz, das untere vordere durch Vogelkralle ersetzt; 3. gut erhalten (IVA I): im Schildeshaupt drei vertikale Striche, darunter schräg rechts durch einen Ring fliegender Pfeil; 4. minder gut erhalten (IVA 2): im Schild Monogramm HOI oder PHI, über dem Schild R W (Rueprecht Wolffstainer); 5. IVA 2: Schild schräg geteilt oder mit schrägem Pfeil und Rose.Siegler: Die fünf Aussteller mit aigen aufgedrukhten petschadtn. Rückaufschrift: Satz zedel umb des Hemmemair hauß zu Nider Töbling so ietz der V/olrich Schrot hat (Nachtrag: geschäczt per 18 t dn.)

Zitierempfehlung
Wissensdatenbank zu St.Stephan, Schriftquellen, 2021.11.28
https://www.sanktstephan.at/quellen/1518-dezember-1/

Datum: 28.11.2021

bearbeitet: Barbara Schedl

erstellt: Barbara Schedl