1429

Stefan der Glaser erhält von der Kirche St. Stephan: 5 t Jahressold für das Öffnen der Tafel, und für die Instandhaltung der 17 Gläsern im Chor und der Gläser in der Herzogenkapelle; weiters 1 t 5 s 18 d für die Netze vor dem neuen Sagrer und 5 t für die Gläser im neuen Sagrer.

Literatur

Literatur- / Quellenverzeichnis: Perger, 2005

Stelle / Nr / Seite: 221

Kommentar: Perger, 2005, 221; WStLA, Hs. A 41/10, fol. 43v, 44r; Uhlirz, 1895, Nr. 13929.

Literatur- / Quellenverzeichnis: Uhlirz, 1901/1902

Stelle / Nr / Seite: 440

Kommentar: Kirchmeisterrrechnung 1429

Zitierempfehlung
Wissensdatenbank zu St.Stephan, Schriftquellen, 2021.05.07
https://www.sanktstephan.at/quellen/1429-4/

Datum: 07.05.2021

bearbeitet: Barbara Schedl

erstellt: Barbara Schedl