Kirchmeisterrechnung 1427

fol.2[1]

Auflistung aller Einnahmen des Kirchenmeisters Ulreich Grundloch (ab Jänner 4)

Zuerst die Rückstände an beraiten Geld (Bargeld) (233 Pfund 7 Schilling 23 Pfennig)

Einnahmen aus Geldern (83 Pfund 4 Schilling 22 Pfennig)

Einnahmen durch den Verkauf von einem Fuder Wein (11 Pfund)

(Summe der Seite (lateris) 328 Pfund 4 Schilling 15 Pfennig)

Auflistung der Einnahmen des Hubmeisters aus dem Jahr:

Einnahmen zu den 4 Quatembern (vierteljährliche Fasttage) am 12. März, 11. Juni, 17. September und am 17. Dezember (je 50 Pfund)

(Summe der Seite (lateris) 200 Pfund)

fol.3[2]

Einnahmen durch Kirchendienste auf Häuser und Weingärten

Einnahmen durch den Dienst zu Weihnachten (Summe 43 Pfund 57 Pfennig)

Einnahmen durch den Dienst zu St. Georg (Summe 39 Pfund 3 Schilling 20 Pfennig)

Einnahmen durch den Dienst zu St. Michael (Summe 50 Pfund 61 Pfennig)

Einnahmen durch den Zins von dem Gewölbe unter der (Bürger-)Schule (10 Pfund 4 Schilling)

Einnahmen von Otto dem Weissen, dem von der Kirche ein Weingarten zu Salmansdorff verpachtet (zu treuer hant verlassen) wurde (3 Pfund)

(Summe der Seite (lateris) 146 Pfund 3 Schilling 18 Pfennig)

Einnahmen durch (Rechts-)Geschäfte (Testamentsstiftungen):

Einnahmen durch die Spende von Oswalt, dem Hubschreiber für den Bau (10 Pfund Pfennig)

Einnahmen von dem Sarger  (10 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch den Ungelter (Steuereintreiber) Mathia (8 Pfund Pfennig)

Einnahmen von Wolfharten dem Reschen von des plinten Andres wegen (wegen dem blinden Andres?) (8,5 Pfund Pfennig)

Einnahmen von dem Riemer Meindlein, der durch den Verkauf eines Hauses für den Bau spendet (32 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch den Verkauf eines silbernen Bechers von einem Wagner am Neuen Markt (Summe 3 Pfund 36 Pfennig)

Einnahmen durch ein Geschäft von Otto dem Weissen (50 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch einen veche kursen (Hermelinrock?) von Jacob von Velac, den die Windin gespendet hat? (Summe 6 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch ein Geschäft von Wolfgang dem Aczinger (5 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch Thoman, dem Fasszieher (vasziecher) (1 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch die Spende eines armen Dieners für den Bau (4 Pfund 5 Schilling 10 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 139 Pfund 76 Pfennig)

fol.4[3]

Einnahmen durch die Spende des Achters Franz für die Martinskapelle (Merten capelle) (5 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch den Apotheker Michel (1 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch den Riemer Frankch (1 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch Stephel von Schynnaren (6 Pfund Pfennig)

(Die Summe dessen beträgt 7 Pfund 6 Schilling Pfennig)

Summe der verschiedenen Geschäfte (147 Pfund 16 Pfennig)

Einnahmen durch den Verkauf von Steckkerzen, Windlichtern, (Leichen-)Tüchern und (Glocken-)Geläut im ganzen Jahr:

Einnahmen durch das (Glocken-)Geläut zur Erscheinung des Herren (Epyhania Domini)/am Dreikönigstag (6. Jänner) (67 Pfund)

Einnahmen durch den Verkauf von Steckkerzen und (Leichen-)Tüchern für das Fest der Beschneidung des Herren (Circumcisionis Domini)/am Neujahrstag (1. Jänner 1428) (61 Pfund 70 Pfennig)

Einnahmen durch den Verkauf von Windlichtern (62 Pfund 3 Schilling 5 Pfennig)

(Die Summe dessen beträgt 190 Pfund 5 Schilling 15 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 198 Pfund 3 Schilling 15 Pfennig)

Einnahmen aus allerlei Sammlungen:

Einnahmen des dritten Teils der Sammlung des Heiligen Geistes (3 Schilling 12 Pfennig)

Einnahmen aus Truhe (truchen) der Sakristei (46½  Pfund)

Einnahmen durch ein Drittel der Sammlung in Passau aus der Fastenzeit (Vasten) (8 Pfund 3 Schilling)

Einnahmen aus Truhe (truchen) der Sakristei von Ostern (20. April) bis zum Neujahrstag (86 Pfund 60 Pfennig)

Einnahmen durch die Passauer Sammlung im Advent (2 Pfund 15 Pfennig)

Einnahmen aus den Opferstöckchen (stokchen) der Kirche des ganzen Jahres (7 Pfund 3 Schilling)

(Summe der Seite (lateris) 150 Pfund 7 Schilling 27 Pfennig)

fol.5[4]

Einnahmen durch den Verkauf von Grabsteinen und die Abhaltung von Begräbnissen in der Kirche das ganze Jahr:

Einnahmen von Rampelstorffer (5 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch das Begräbnis von Weikharten in der Kirche (5 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch den Mustrer für das Begräbnis seines Bruders, der Chorherr (5 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch das Begräbnis des Meisters Clemens (4,5 Pfund Pfennig)

Einnahmen durch den (vasziecher) Fasszieher Thomas (1 Pfund Pfennig)

Die Summe beträgt 20 Pfund 4 Schilling.

Einnahmen durch die (Vermietung) der neuen Stühle in der Kirche (44 Pfund)

(Summe der Seite (lateris) 64 Pfund 4 Schilling)

Die Gesamtsumme aller Einnahmen mitsamt der Remanenz beträgt 1228 Pfund 61 Pfennig.

fol.8[5]

Auflistung aller Ausgaben des Kirchmeisters Ulreich Gundloch (ab 1427 Jänner 4)

Wochenlöhne der Steinhütte im Jahr 1427 – Ausgaben auf die Steinhütte und den neuen Turm[6]

1427, Jänner 11[7]: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 8 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (5 Stück Wimperge für die Pfeiler, 4 Mönche, 4 Blumen, 1 Pfeilerstück); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 5 Pfund 5 Schilling 16 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 5 Pfund 5 Schilling 16 Pfennig)

1427, Jänner 18: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 8 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (5 Stück Wimperge, 10 Mönche, 5 Achselstücke für die Pfeiler, 1 Stück Bossenstück, 1 Blume); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 5 Pfund 6 Schilling 17 Pfennig 1 Helbling)

1427, Jänner 25: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 8 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (4 Stück Wimperge für die Pfeiler, 10 Mönche, 4 Blumen); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 5 Pfund 6 Schilling 24 Pfennig)

1427, Februar 1: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 8 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (3 Stück Wimperge für die Wimperge, 3 Stück Wimperge, 9 Pfeilerstücke, 7 Mönche, 1 Blume); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe dessen 6 Pfund 82 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 18 Pfund 3 ½ Pfennig)

fol.9[8]

1427, Februar 8: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 8 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (22 Pfeilerstücke, 3 Risenstücke, 1 Stück Wimperg, 3 Stück Wimperge für die Wimperge, 1 Achselstück, 1 Blume, 1 stuk auf die örter/Eckstück); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 5 Pfund 5 Schilling 16 Pfennig)

1427, Februar 15: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 9 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (6 Pfeilerstücke, 6 Stücke, 10 Mönche, 5 Stück Wimperge, 1 Blume); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 6 Pfund 80 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 12 Pfund 6 Pfennig)

1427, Februar 22: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 9 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (13 Pfeilerstücke, 3 Stücke, 5 Stück Wimperge, 1 Achselstück, 1 Blume); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 6 Pfund 84 Pfennig)

1427, März 1: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 9 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (4 Stück Wimperge, 8 Mönche, 4 Blumen, 3 Pfeilerstücke); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 6 Pfund 4 Schilling 23 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 12 Pfund 7 Schilling 17 Pfennig)

fol.10[9]

1427, März 8: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 9 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (17 Stück Wimperge, 2 Blumen); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 6 Pfund 70 Pfennig)

1427, März 15: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 8 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (8 Stück Wimperge, 4 Pfeilerstücke, 5 Blumen); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 5 Pfund 7 Schilling 9 Pfennig)

1427, März 22: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 9 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (48 Stücke); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 6 Pfund 4 Schilling 12 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 18 Pfund 6 Schilling 1 Pfennig)

1427, März 29: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 8 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (11 Stück Wimperge, 3 Pfeilerstücke, 3 Stücke, 1 Blume); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 5 Pfund 7 Schilling 6 Pfennig)

1427, April 5: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 8 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (28 Stücke,1 Formstück); Lohn für 2 Steinmetze für Verlegearbeiten an einem Tag in der Kirche, Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 5 Pfund 3 Schilling 25 Pfennig)

1427, April 12: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 5 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (3 Stücke, 1 Stück Wimperg, 1 Stück Wimperg für die Wimperge,1 Formstück); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 2 Pfund 3 Schilling 6 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 13 Pfund 6 Schilling 7 Pfennig)

fol.11[10]

1427, April 19: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (28 Stücke, 5 Lilien); Lohn für den Hüttenknecht, 30 Tagwerke Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 8 Pfund 3 Pfennig)

1427, April 26: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (17 Stücke, 1 Stück Wimperg, 3 Pfeilerstücke, 1 Blume); Lohn für den Hüttenknecht, 34 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke

(Summe der Woche 8 Pfund 46 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 16 Pfund 49 Pfennig)

1427, Mai 3: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (5 Stücke, 8 Stück Wimperge, 3 Lilien) Lohn für einen Maurer für die Arbeit auf dem Turm, 32 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 8 Pfund 3 Schilling 10 Pfennig)

1427, Mai 10: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 5 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (8 Pfeilerstücke, 5 Stück Wimperge); Lohn für 2 Steinmetze für 4 Tagwerke für die Arbeiten auf dem Turm, Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 36 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 8 Pfund 3 Schilling 27 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 16 Pfund 7 Schilling 7 Pfennig)

fol.12[11]

1427, Mai 17: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 3 Setzer, Lohn für 4 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (10 Pfeilerstücke, 2 Formstücke, 2 Stück Wimperge); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 34 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 8 Pfund 3 Schilling 27 Pfennig)

1427, Mai 24: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer für die Arbeiten auf dem Turm, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (3 Schneckenstücke, 4 Stücke, 5 Pfeilerstücke, 1 Quadratstück, 1 Stück Wimperg, 1 Formstück, 14 Lilien) Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 18 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 3 Tagwerke.

(Summe der Woche 6 Pfund 5 Schilling 20 Pfennig 1 Helbling)

(Summe der Seite (lateris) 15 Pfund 47 Pfennig 1 Helbling)

1427, Mai 31: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 7 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (5 Stücke, 15 Pfeilerstücke, 4 Formstücke, 2 Stück Wimperge); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke, Lohn für 38 Tagwerke.

(Summe der Woche 9 Pfund 5 Schilling 15 Pfennig)

1427, Juni 7: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 3 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (4 Pfeilerstücke, 16 Stücke, 2 Formstücke, 2 Quadratstücke); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 37 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke, Ausgaben für 6 Paar Handschuhe.

(Summe der Woche 9 Pfund 5 Schilling 3 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 19 Pfund 78 Pfennig)

fol.13[12]

1427, Juni 14: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (10 Pfeilerstücke, 4 Stücke, 3 Formstücke, 7 Lilien, 3 Stück Wimperge); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 36 Tagwerk für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke

(Summe der Woche 8 Pfund 7 Schilling 20 Pfennig 1 Helbling)

1427, Juni 21: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (18 Stücke, 4 Pfeilerstücke, 2 Formstücke); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 36 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 8 Pfund 6 Schilling 26 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 17 Pfund 6 Schilling 16 Pfennig 1 Helbling)

1427, Juni 28: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 2 Tüncher für die Arbeit in der Sakristei, Lohn für 4 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (14 Stücke, 2 Formstücke); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 38 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 9 Pfund 64 Pfennig)

1427, Juli 5: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 7 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (12 Stück Wimperge, 4 Stücke); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 40 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke, Ausgaben für 3 Paar Handschuhe.

(Summe der Woche 9 Pfund 7 Schilling 4 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 19 Pfund 38 Pfennig)

fol.14[13]

1427, Juli 12: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 3 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (11 Stücke, 9 Quadratstücke, 3 Stück Wimperge, 3 Formstücke, 9 Lilien); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 36 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 9 Pfund 5 Schilling 7 Pfennig)

1427, Juli 19: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (19 Stücke, 2 Stück Wimperge, 14 Lilien); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 24 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 9 Pfund 14 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 18 Pfund 5 Schilling 21 Pfennig)

1427, Juli 26: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (6 Stücke, 3 Formstücke, 6 Stück Wimperge); Lohn für einen Steinmetze für Maurerarbeiten in der Sakristei, Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 38 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für den Mörtelmacher für 6 Tagwerke, 8 Tagwerke für die Arbeit in der Sakristei, Ausgaben für 3 Paar Handschuhe.

(Summe der Woche 9 Pfund 18 Pfennig)

1427, August 2: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (10 Stück Wimperge, 4 Stücke); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 34 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 8 Pfund 6 Schilling 24 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 17 Pfund 7 Schilling 12 Pfennig)

fol.15[14]

1427, August 9: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 2 Maurer, Lohn für 4 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (13 Stücke, 2 Formstücke); Lohn für den Hüttenknecht, 38 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke, Lohn für die Arbeit in der Sakristei für 8 Tagwerke.

(Summe der Woche 9 Pfund 26 Pfennig)

1427, August 16: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 3 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (17 Stücke, 2 Formstücke, 4 Quadratstücke); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 42 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 9 Pfund 86 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 18 Pfund 3 Schilling 22 Pfennig)

1427, August, 23: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 5 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (6 Formstücke, 4 Stücke, 6 Lilien), 3 Stück Wimperge); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 42 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke, Ausgaben für 3 Paar Handschuhe.

(Summe der Woche 8 Pfund 6 Schilling)

1427, August, 30: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (15 Stücke, 16 Quadratstücke, 5 Stück Wimperge); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 38 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke

(Summe der Woche 9 Pfund 38 Pfennig 1 Helbling)

(Summe der Seite (lateris) 17 Pfund 7 Schilling 8 ½ Pfennig)

fol.16[15]

1427, September 6: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 3 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (18 Stücke, 3 Stück Wimperge, 14 Lilien); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 42 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 10 Pfund 59 Pfennig 1 Helbling)

1427, September 13: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 3 Setzer, Lohn für 5 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (14 Stücke, 2 Formstücke, 2 Stück Wimperge); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 38 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke, Ausgaben für 3 Paar Handschuhe.

(Summe der Woche 9 Pfund 45 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 19 Pfund 3 Schilling 14 Pfennig 1 Helbling)

1427, September 20: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (4 Stücke, 11 Pfeilerstücke, 3 Stück Wimperge, 1 Formstück, 14 Lilien); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 42 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 9 Pfund 74 Pfennig)

1427, September 27: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (12 Stück Wimperge); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 38 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 9 Pfund 15 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 18 Pfund 89 Pfennig)

fol.17[16]

1427, Oktober 4: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 4  Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (4 Stück Wimperge, 8 Stücke, 3 Quadratstücke); Lohn für einen Steinmetz, Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 42 Tagwerke für die Radknechte,  Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke, Ausgaben für 3 Paar Handschuhe.

(Summe der Woche 8 Pfund 6 Schilling 28 Pfennig)

1427, Oktober 11: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 5 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (10 Stück Wimperge); Lohn für den Maurer, Lohn für den Hüttenknecht, 40 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 6 Tagwerke.

(Summe der Woche 8 Pfund 5 Schilling 9 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 17 Pfund 4 Schilling 7 Pfennig)

1427, Oktober 18: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 5 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (8 Stück Wimperge, 3 Stücke, 1 Formstück); Lohn für den Hüttenknecht, 30 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 5 Tagwerke.

(Summe der Woche 7 Pfund 3 Schilling 3 Helbling)

1427, Oktober 25: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 2 Setzer, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (8 Stücke, 7 Stück Wimperge, 1 Quadratstück); Lohn für den Hüttenknecht, 24 Tagwerke für die Radknechte, Lohn für einen Mörtelmacher für 4 Tagwerke, Ausgaben für 3 Paar Handschuhe und 2 Kittel für Mörtelmacher und Hüttenknecht.

(Summe der Woche 8 Pfund 23 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 15 Pfund 3 Schilling 24 Pfennig 1 Helbling)

fol.18[17]

1427, November 1: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 6 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (4 Stück Wimperge, 7 Stücke, 2 Quadratstücke, 2 Schneckenstücke); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 4 ½ Pfund 2 Pfennig)

1427, November 8: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 7 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (4 Stück Wimperge, 1 Stück Wimperg für die Wimperge, 2 Quadratstücke, 10 Stücke); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 4 Pfund 5 Schilling 21 Pfennig)

1427, November 15: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 8 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (11 Stück Wimperge, 2 Bossen, 4 Stücke); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summer der Woche 5 Pfund 3 Schilling 20 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 14 Pfund 5 Schilling 13 Pfennig)

1427, November 22: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 8 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (8 Stück Wimperge, 1 Formstück, 12 Stücke, 3 Quadratstücke); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 5 Pfund 3 Schilling 2 Pfennig)

1427, November 29: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 7 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (8 Stück Wimperge, 6 Stücke, 2 Blumen); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 5 Pfund 54 Pfennig)

1427, Dezember 6: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 7 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (8 Stück Wimperge, 5 Quadratstücke, 8 Stücke); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 4 Pfund 7 Schilling 26 Pfennig)

(Summe der Seite (lateris) 15 Pfund 4 Schilling 22 Pfennig)

fol.19[18]

1427, Dezember 13: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 9 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (9 Stück Wimperge, 2 Kapitellstücke, 7 Bossen, 2 Blumen, 1 gevierte (Kreuz-?)Blume); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 5 Pfund 7 Schilling 19 Pfennig 1 Helbling)

1427, Dezember 20: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 9 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (8 Stück Wimperge, 11 Stücke, 3 Bossen, 2 Blumen); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 6 Pfund 13 Pfennig 1 Helbling)

(Summe der Seite (lateris) 12 Pfund 3 Pfennig)

1427, Dezember 27: Löhne für den Baumeister Peter, den Parlier, Lohn für 9 Steinmetze für die Herstellung von Werkstücken (3 Stück Wimperge, 4 Blumen, 5 Stücke); Lohn für den Hüttenknecht.

(Summe der Woche 3 Pfund 7 Schilling 13 Pfennig)

Gesamtausgaben der Steinhütte für 51 Wochen betragen 375 Pfund 6 Schilling 26 Pfennige.

fol.20[19]

Vermerkt werden die Ausgaben für den Kauf von Stein, Kalk und Sand, für den Bruch und die Fuhren:

Vermerkt sind die Steine von Mannersdorf:

Aufgelistet sind 21 Einzelfuhren und 15 Doppelfuhren; insgesamt wurden 51 Fuhren zu einem Preis von 9 Pfund 49 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für die 51 Fuhren beträgt 3 Pfund 45 Pfennig.

Summe der Seite: 12 Pfund 3 Schilling 4 Pfennig.

Aufgelistet sind 22 Einzelfuhren und 20 Doppelfuhren; insgesamt wurden 62 Fuhren zu einem Preis von 11 Pfund 30 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für die 62 Fuhren beträgt 3 Pfund 7 Schilling.

Summe der Seite: 15 Pfund.

fol.21[20]

Aufgelistet sind 17 Einzelfuhren und 25 Doppelfuhren; insgesamt wurden 67 Fuhren zu einem Preis von 12 Pfund 65 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für die 67 Fuhren beträgt 4 Pfund 45 Pfennig.

Summe der Seite: 16 Pfund 3 Schilling 20 Pfennig.

Aufgelistet sind 14 Einzelfuhren und 28 Doppelfuhren; insgesamt wurden 70 Fuhren zu einem Preis von 12 Pfund 4 Schilling 9 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für die 70 Fuhren beträgt 4 Pfund 3 Schilling.

Summe der Seite: 16 Pfund 7 Schilling 9 Pfennig.

fol.22[21]

Aufgelistet sind 4 Einzelfuhren und 38 Doppelfuhren; insgesamt wurden 80 Fuhren zu einem Preis von 12 Pfund 7 Schilling 1 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für die 80 Fuhren beträgt 5 Pfund.

Summe der Seite: 17 Pfund 7 Schilling 1 Pfennig.

Aufgelistet sind 12 Einzelfuhren und 29 Doppelfuhren; insgesamt wurden 70 Fuhren zu einem Preis von 12 Pfund 7 Schilling 20 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für die 70 Fuhren beträgt 4 Pfund 3 Schilling.

Summe der Seite: 17 Pfund 80 Pfennig.

fol.23[22]

Aufgelistet sind 11 Einzelfuhren und 28 Doppelfuhren; insgesamt wurden 67 Fuhren zu einem Preis von 12 Pfund 11 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für die 67 Fuhren beträgt 4 Pfund 45 Pfennig.

Summe der Seite: 16 Pfund 56 Pfennig.

Aufgelistet sind 21 Einzelfuhren und 21 Doppelfuhren; insgesamt wurden 63 Fuhren zu einem Preis von 11 Pfund 32 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für die 63 Fuhren beträgt 3 Pfund 7 Schilling 15 Pfennig.

Summe der Seite: 15 Pfund 17 Pfennig.

fol.24[23]

Aufgelistet sind 15 Einzelfuhren und 27 Doppelfuhren; insgesamt wurden 69 Fuhren zu einem Preis von 12 Pfund 2 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für die 69 Fuhren beträgt 4 Pfund 75 Pfennig.

Summe der Seite: 16 Pfund 77 Pfennig.

Aufgelistet sind 7 Einzelfuhren und 32 Doppelfuhren; insgesamt wurden 71 Fuhren zu einem Preis von 11 Pfund 4 Schilling 23 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für die 71 Fuhren beträgt 4 Pfund 3 Schilling 15 Pfennig.

Summe der Seite: 16 Pfund 8 Pfennig.

fol.25[24]

Aufgelistet sind 18 Einzelfuhren und 23 Doppelfuhren; insgesamt wurden 64 Fuhren zu einem Preis von 11 Pfund 35 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für 64 Fuhren beträgt 4 Pfund.

Summe der Seite: 15 Pfund 35 Pfennig.

Aufgelistet sind 10 Einzelfuhren und 31 Doppelfuhren; insgesamt wurden 72 Fuhren zu einem Preis von 13 Pfund 20 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für 72 Fuhren beträgt 4 ½ Pfund.

Summe der Seite: 17 Pfund 4 Schilling 20 Pfennig.

fol.26[25]

Vermerkt sind die Steine aus der Au (Leithagebirge):

Aufgelistet sind 33 Einzelfuhren und 8 Doppelfuhren; insgesamt wurden 49 Fuhren zu einem Preis von 9 Pfund 5 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für 49 Fuhren beträgt 3 Pfund 15 Pfennig.

Summe der Seite: 12 Pfund 20 Pfennig.

Aufgelistet sind 32 Einzelfuhren und 8 Doppelfuhren; insgesamt wurden 48 Fuhren zu einem Preis von 8 ½ Pfund 7 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für 48 Fuhren beträgt 3 Pfund.

Summe der Seite: 11 Pfund 4 Schilling 7 Pfennig.

fol.27[26]

Aufgelistet sind 21 Einzelfuhren und 12 Doppelfuhren; insgesamt wurden 45 Fuhren zu einem Preis von 8 Pfund 3 Schilling 12 Pfennig durchgeführt. Die Summe des Bruchlohns für 45 Fuhren beträgt 2 Pfund 6 Schilling 15 Pfennig.

Summe der Seite: 11 Pfund 57 Pfennig.

Insgesamt haben 175 Führer 948 Steinfuhren durchgeführt.[27]

Vermerkt sind die Ausgaben für Sand und Kalk

Aufgelistet sind die Kosten für 42 Fuhren Kalk aus Rodaun (21 Pfund) und für Sand (6 Pfund).

Die Gesamtsumme der Ausgaben für den Kauf, Bruch und Transport von Stein, Sand und Kalk beträgt 254 Pfund 51 Pfennig.

Vermerkt sind die Ausgaben für den Abbruch und den Abtransport des Gemäuers in der Martinskapelle (Merten capellen) (7 Pfund)

Summe der Seite: 34 Pfund.

fol.28[28]

Auflistung der Ausgaben für Holz, Latten, Schindel und für die Löhne der Zimmerleute, Tischler und Binder:

Vermerkt sind die Ausgaben für den Ankauf von 20 Bäumen mit 16 Ellen Länge, 14 gevierte Hölzer, 2 Atrische Hölzer, (insgesamt) 124 Latten, 2 Reichlatten, 1000 Schindel, 4 Almische (Region rund um den Almsee, OÖ?) Hölzer und 4 schaltenpaum. Summe dessen beträgt 6 Pfund 48 Pfennig.

Vermerkt ist der Lohn für die Zimmerleute von 68 Tagwerken für den Hertlein und seinen Gesellen, die Notwendigkeiten (notdurfft) für die Kirche gezimmert haben Summe beträgt 5 Pfund 5 Schilling 10 Pfennig.

Die Gesamtausgaben für den Kauf von Holz und der Lohn für die Zimmerleute beträgt 11 Pfund 6 Schilling 28 Pfennig.

Vermerkt sind die Ausgaben für den Tischler für 45 Bretter für den Turm (Summe 4 Pfund 30 Pfennig)

2 rem (Rahmen) mit/für schliemen (Tierhaut zum Fensterverschluss).

Vermerkt sind die Ausgaben für den Binder:

Kosten für die Herstellung von 2 neuen Zubern, 6 kleine Bottiche, das Binden von 6 kleine Bottichen, 7 großen Bottichen, 4 weiteren Bottichen und einem alten Geschirr (assech).

Die Summe beträgt 6 Schilling 6 Pfennig.

Die Gesamtsumme der Ausgaben für Holz, den Lohn für Zimmerleute, Tischler und Binder beträgt 16 Pfund 6 Schilling 4 Pfennig.

fol.29[29]

Auflistung der Ausgaben für den Kauf von Blei, Pech, Nägel, Eisen und für die Löhne des Schlossers und des Schmiedes:

Vermerkt sind die Ausgaben für Blei, Pech, Schmiere und Unschlitt:

Kosten für 1 Zentner Blei, 4 Viertel Pech und 18 Pfund Schmiere und Unschlitt.

Die Summe beträgt 2 Pfund 7 Schilling 2 Pfennig.

Vermerkt sind die Ausgaben für den Schmied:

Kosten für den Beschlag eines neuen und alten Karren sowie für 3 Scheibtruhen,

Kosten für 62 Klampfen/Bauklammern,

Kosten für einen Dreifuß für Pech,

Kosten für die Herstellung von Zangen,

Kosten für 46 Dübel,

Kosten für ½ Zentner Eisen,

Kosten für das Schmieden von 134 pretkrukchl und das Schärfgeld.

Die Summe beträgt 5 Pfund.

Summe der Seite: 7 Pfund 7 Schilling 2 Pfennig.

Vermerkt sind die Ausgaben für den Schlosser:

Ausgaben für ein Gerüst um das Grab / heiliges Grab (6 ekkpant/Eckbänder, 4 zaphen/Zapfen) macht 5 Schilling

Ausgaben für die Anbringung eines Schlosses an einer Tür im neuen Turm,

Ausgaben für die Fertigung zweier Schlüssel, für den Abbruch der Gitter in der St. Martinkapelle, Ausgaben für die Fertigung der großen Kirchentür,

Ausgaben für das Feilen, Flicken und Ausbessern der Säge (von der sag ze feilen/fliken/pessern),

Ausgaben für die Anbringung von 6 Zapfen an der Mauer bei den neuen Stühlen

Ausgaben für einen Ring in der neuen Tür.

Die Summe der Ausgaben für den Schlosser beträgt 8 Pfund 6 Schilling 5 Pfennig.

Vermerkt sind die Ausgaben für Peter den Pirchner für 2 centen/Zentner Leubnisch Eisen.

Ausgaben für 6000  Nägel,

Ausgaben für 1000 Lattennägel,

Ausgaben für 300 Verschlagnägel,

Ausgaben für 20 Pfund Leubnisch Eisen und weitere Ausgaben für allerlei Eisen und Nägel.

Die Summe dessen beträgt 5 Pfund 24 Pfennig.

Die Gesamtsumme der Ausgaben für Blei, Pech, Nägel, Eisen und dem Lohn für den Schlosser beträgt 21 Pfund 6 Schilling 1 Pfennig

fol.30[30]

Vermerkt sind die Ausgaben für den Seiler Philipp:

Kauf eines neuen Seiles für den (Lasten-?)Zug auf dem neuen Turm,

Ausgaben für ein Seil für die Sturmglocke,

Ausgaben für ein Seil für die Stephanerin

Kauf von 4 schregnsail (Schrägseilen).

Die Summe dessen beträgt 12 Pfund 10 Pfennig.

Vermerkt sind die Ausgaben für Wachs, Dochte, (Kerzen-) Stäbe (steb) und Kerzenmachlohn:

Ausgaben für insgesamt 3 Zentner und 80 Pfund Wachs

Die Summe für Ausgaben des Wachses beträgt 40 Pfund 60 Pfennig.

Bezahlung des Mesners für die Herstellung der Kerzen aus insgesamt 620 Pfund altem und neuem Wachs,

Ausgaben für 32 Pfund Docht, 24 Windlichtstäbe, einen Taufstab und 2 kleine stebel/Kerzenstäbe.

Die Summe dessen beträgt 7 Pfund 4 Schilling 8 Pfennig.

Die Gesamtsumme der Ausgaben für Wachs, Dochte, (Kerzen-)Stäbe, und Kerzenmachlohn beträgt 47 Pfund 6 Schilling 8 Pfennig.

fol.31[31]

Auflistung der Ausgaben für Lichtöl:

Vermerkt sind die Ausgaben für insgesamt 16 ½ Zentner 24 Pfund Lichtöl und der Traglohn desselben.

Die Summe der Seite (lateris) beträgt 37 Pfund 44 Pfennig

 

Vermerkt sind die Ausgaben für alle Notwendigkeiten (notdurft) der Kirche und des Jahreslohnes der (Kirchen-)Diener:

Ausgaben für das Mahl anlässlich der Rechnungslegung (6 Pfund)

Ausgaben des Kirchenmeisters für den Kirchschreiber (15 Pfund)

Ausgaben des Kirchschreibers für das Eintreiben von Zinsen, Dienste und Geschäften (4 Pfund)

Kosten für das Sommer- und Wintergewand des Kirchschreibers (5 Pfund)

Kosten für das Sommer- und Wintergewand des Küsters (5 Pfund)

Kosten für das Sommer- und Wintergewand des Mesners (5 Pfund)

Kosten für das Sommer- und Wintergewand des Parliers (4 Pfund)

Kosten für das Sommer- und Wintergewand der Mesner-Knechte sowie dem Knecht des Küsters (15 Schilling)

Ausgaben für das Hüten des Chores durch die Mesnerknechte und für das Anzünden der Lampen in der Kirche (12 Schilling)

Ausgaben für den Gesang des Organisten (3 Pfund)

Ausgaben für Ausbesserungsarbeiten an der kleinen Orgel (4 Pfund)

der Jahreslohn des Totengräbers, (1 Pfund)

Ausgaben für den Glaser für das Aufklappen der Altartafeln und die Ausbesserungsarbeiten an 17 Gläsern im Chor und jenen der Herzogskapelle (5 Pfund)

Ausgaben für 17 Jahrtage (23 Pfund 4 Schilling 28 Pfennig)

Die Summe der Seite (lateris) beträgt 83 Pfund 7 Schilling 28 Pfennig.

fol.32[32]

Ausgaben für ein Mahl für die Achter und Vikare (3 Pfund 3 Schilling)

Ausgaben für den Akkusator und 12 Schülern für das Lesen des Psalters (14 Schilling 12 Pfennig)

Ausgaben für den Kantor für das Singen der Klagelieder (½ Pfund)

Ausgaben für den Transport der Reben am Osterabend (19. April),

Ausgaben für das Rein- und Raustragen der Gerüste durch den Mesner (48 Pfennig)

Ausgaben für den Hofzins des Kellers (1 Pfund)

Ausgaben für das Marienfest/Mariä Heimsuchung (2. Juli):

Kosten für den Kantor (60 Pfennig), den Organisten (60 Pfennig) und das (Glocken-)Geläut (48 Pfennig)

Ausgaben für Mariä Empfängnis (8. Dezember):

Kosten für den Kantor (60 Pfennig), den Organisten (60 Pfennig) und das (Glocken-)Geläut (48 Pfennig)

Kosten für 9 urnas roten Wein (Opferwein),

Verlust von 12 Pfund pösser phennig (bösen Geldes/Falschgeld?)

Ausgaben für den Abtransport von Mist aus dem kémerlein,

Ausgaben für die Säuberung des Gatters,

Ausgaben für 2 Schaufeln,

Ausgaben für 1 reitter (Register) und ½ Bund großes Papier

Ausgaben für eine Gans, Wein und Brot für die Steinmetze in der Steinhütte am Kreuzerhöhungsfestes (14. September).

(Die Summe der Seite (lateris) beträgt 16 Pfund 7 Schilling 13 Pfennig).

Ausgaben für den Kauf von 2 alten Fässern,

Ausgaben für die Reinigung und Ausbesserungsarbeiten an 46 Alben

Ausgaben für die Reinigung von 36 Koporalen,

Ausgaben für 3 Strich Semmelmehl zur Herstellung von Oblaten,

Ausgaben für 60 Ellen Borte für einen Gürtel

Ausgaben für 60 Ellen Bänder für die Umbrale,

Ausgaben für 1 Pfund Weihrauch und Thymian,

Ausgaben für die Ausbesserung von 20 alten Kaseln,

Ausgaben für 2 Fässer,

Ausgaben für die schliem (Abdeckung der Fensteröffnungen) in die abseitten Seitenschiff (12 Schilling)

Ausgaben für 3 Scheibtruhen,

Ausgaben für die zweimalige Räumung der Steinhütte,

der Jahreslohn für den Zimmermeister  (1 Pfund)

Ausgaben für den Transport von Holz (3 Schilling)

Die Summe dessen beträgt 8 Pfund 6 Schilling 26 Pfennig.

Die Gesamtsumme dieser einzelnen Ausgaben beträgt 109 Pfund 6 Schilling 7 Pfennig.

Summe der Seite: 8 Pfund 6 Schilling 26 Pfennig.

fol.33[33]

Auflistung der Ausgaben in den kircheneigenen bzw. den von der Kirche bewirtschafteten Weingärten (Dienste, Zehent, Ankauf von Weinreben, Stöcke, Erde, Herbstarbeit und die Entlohnung der Arbeiter):

Die Gesamtsumme der Ausgaben des Weingartens Liebhart, den Albrecht Geheur gemietet hat, beträgt 14 Pfund 3 Schilling 22 Pfennig.

Die Gesamtsumme der Ausgaben für den Weingarten zu Matzleinsdorf, den Hannsen der Preinrich mietet, beträgt 4 Pfund 4 Schilling 15 Pfennig.

 

Die Gesamtsumme der Ausgaben der zwei Weingärten beträgt 19 Pfund 7 Pfennig.

fol.34-35[34]

Auflistung der fertigen Remanenz, Schulden, sowie Restposten.

Die Summe der Remanenz beträgt 89[35] Pfund 18 Pfennig.

Die Gesamtsumme aller Ausgaben mitsamt der Remanenz beträgt 1086 Pfennig.

Einnahmen und Ausgaben gegeneinander abgezogen ergibt eine offene Schuld des Kirchenmeisters von 227 Pfund 7 Schilling 5 Pfennig.

 

[1] Uhlirz 1901/1902, S. 409-410.

[2] Uhlirz 1901/1902, S. 410-411.

[3] Uhlirz 1901/1902, S. 411.

[4] Uhlirz 1901/1902, S. 411-412.

[5] Uhlirz 1901/1902, S. 412, 167-169.

[6] Uhlirz 1901/1902, S. 167.

[7] Diese Woche schließt mit der Rechnung der vorherigen Woche ab. Es wurden hier Sonn- und Feiertage nicht berücksichtigt; vgl. Uhlirz 1901/1902, S. 167, Anm. 2.

[8] Uhlirz 1901/1902, S. 169-170.

[9] Uhlirz 1901/1902, S. 170-172.

[10] Uhlirz 1901/1902, S. 173-174.

[11] Uhlirz 1901/1902, S. 174-176.

[12] Uhlirz 1901/1902, S. 176-178.

[13] Uhlirz 1901/1902, S. 178-180.

[14] Uhlirz 1901/1902, S. 180-182.

[15] Uhlirz 1901/1902, S. 182-183.

[16] Uhlirz 1901/1902, 183-185.

[17] Uhlirz 1901/1902, 185-187.

[18] Uhlirz 1901/1902, 187-188.

[19] Uhlirz 1901/1902, S. 412-413.

[20] Uhlirz 1901/1902, S. 413.

[21] Uhlirz 1901/1902, S. 413.

[22] Uhlirz 1901/1902, S. 414.

[23] Uhlirz 1901/1902, S. 414-415.

[24] Uhlirz 1901/1902, S. 415.

[25] Uhlirz 1901/1902, S. 415.

[26] Uhlirz 1901/1902, S. 415-417.

[27] Die Führer sind bei Uhlirz namentlich genannt: Uhlirz 1901/1902, S. 416-417.

[28] Uhlirz 1901/1902, S. 417-418.

[29] Uhlirz 1901/1902, S. 418-419.

[30] Uhlirz 1901/1902, S. 419-420.

[31] Uhlirz 1901/1902, S. 420-421.

[32] Uhlirz 1901/1902, S. 421-422.

[33] Uhlirz 1901/1902, S. 422-423.

[34] Uhlirz 1901/1902, S. 423-425.

[35] Laut Uhlirz ursprünglich 88 Pfund 7 Schilling, S.424.

Schlagworte: Accusator, Achselstücke, Achter, Albe, Bargeld, Baumeister, Begräbnis, Binder, Blei, Blumenstück, Bossenstück, Bottich, Brot, Chor, Chorherr des Kapitels, Diener, Docht, Eckstück, Eisen, Fass, Formstück, Fuhren, Gans, Gatter, Gerüst, Geschirr, Gewölbe unter der Schule, Glaser, Glassscheiben, Glockengeläut, Grabstein, Handschuhe, Heiliges Grab, Heimliches Gemach, Herzogenkapelle, Hofzins, Holz, Hubmeister, Hüttenknecht, Jahrtag, Kalk, Kämmerlein, Kantor, Karren, Kasel, Keller der Kirche, Kerzenmacher, Kirchenstühle, Kirchentür, Kirchmeister, Kirchmeisterrechnung, Kirchschreiber, Kittel, Klagelieder, Klampfe, Kleine Orgel, Koporale, Küster, Küsterknecht, Lampen, Lastenzug, Latten, Leichentücher, Lilienstück, Mahl, Martinskapelle, Maurer, Mesner, Mesnerknecht, Mist, Mönchstück, Mörtelmacher, Nägel, Oblaten, Opferstock, Opferwein, Organist, Papier, Parlier, Pech, Pfeilerstück, Psalter, Quaderstück, Radknecht, Rahmen, Reben, Register, Risenstück, Rock, Säge, Sakristei, Sammlung, Sand, Schärfgeld, Schaufel, Scheibtruhe, Schindeln, schlieme, Schloss, Schlosser, Schlüssel, Schmied, Schmier, Schneckenstücke, Schüler, Seil, Seiler, Semmelmehl, Setzer, Silberbecher, Sommergewand, Steckkerzen, Stein, Steinbruch, Steinfuhr, Steinhütte, Steinmetz, Stephanerin, Steuer, Sturmglocke, Südturm, Tafel, Taufkerze, Testament, Tischler, Totengräber, Truhe, Tüncher, Umbrale, Ungelter, Unschlitt, Vikar, Wachs, Weihrauch, Wein, Weingarten, Werkstück, Wimpergstück, Windlicht, Wintergewand, Zange, Zimmerleute, Zuber

Literatur

Literatur- / Quellenverzeichnis: Uhlirz, 1901/1902

Stelle / Nr / Seite: 167-188; 409-425.

Link: https://archive.org/details/dierechnungende00uhligoog/page/n7

Archivangaben: Wiener Stadt- und Landesarchiv

Zitierempfehlung
Wissensdatenbank zu St.Stephan, Schriftquellen, 2019.12.11
http://www.sanktstephan.at/quellen/kirchmeisterrechnung-1427/

Datum: 11.12.2019

bearbeitet: Barbara Schedl

erstellt: Barbara Schedl