1523, Juli 29

Die Ausrichter (Johannes Vetl, Andre Pechale, Paul Silber und Leonhart Schnaltzer) des Geschäfts des Thoman Vetl, im Stadtbuch zu Wien geschrieben, verfügen, dass auf dem  Annenaltar im Pilgrimhaus zwei Wochenmessen gehalten werden sollen. Nach weiteren Bestimmungen führen sie aus, dass bei Versäumnis der Messen der Kaplan der Kirche St. Stephan in Wien zum Bau ein Pfund Wachs geben.

Schlagworte: Strafzahlung von Wachs

Literatur

Literatur- / Quellenverzeichnis: QGStW

Stelle / Nr / Seite: II/4, Nr. 6278

Kommentar: Geben zu Wienn, an mittichn nach sand Jacobs tag des heiligen zwelfpoten inm snit. . . .

Abbildungen

Archivangaben: 6278; AT-WStLA_HAUrk_6278; mit drei Sekreten in grünem Wachs in sehr verschiedenem Erhaltungszustand, I. und 2. IVC, an Pergamentpresseln: 1. = Pechole; 2. Schild schrägrechts geteilt, Lilie auf Helm, Herzogshut mit Bügel, darauf Kugel mit Kreuz (Kaiserkrone?) zwischen Büffelhörnern: Jörg ? T - Vgentl ?.. - auf Spruchband; 3. die Schale ganz, vom Sekret lediglich ein kleines Fragment in der Mitte erhalten, das gar keine Auskunft gibt.Siegler: Andree Pe/achale wogegen Hanns Ve/otl, Paul Silber und Leonhart Schnaltzer aigen insigl nicht gehabt und Geo/ergen Tugentlich und Conradten Freydenreich laubenherr, bed burger zu Wienn, um Mitbesiegelung bitten. Rückaufschriften : 1. Regest: Thoman Vetls stift brief zwayer wochenmeß zu S. Annen im Pilgram haus auf sant Anna altar. Geben usw. 1523. 2 . Auf der letzten Pressel: Thoman Vetl stifft . 3. Rechts von der ersten Pressel: N 41 Kl V. 4. Zwischen der zweiten und letzten Pressel: Wr. Arcchiv 3/1523.

Zitierempfehlung
Wissensdatenbank zu St.Stephan, Schriftquellen, 2020.03.30
http://www.sanktstephan.at/quellen/1523-juli-29/

Datum: 30.03.2020

bearbeitet: Barbara Schedl

erstellt: Barbara Schedl