1520, August 6

 

Ulrich Khauffman, Doktor der sieben freien Künste und kaiserlicher Rechte, Domherr zu Wien und Rektor der Hohen Schule, welchem Bürgermeister, Richter und Rat der Stadt Wien drei besiegelte Pergamentbriefe vorbringen ließen, nämlich a) ein Gewaltbrief von Kaiser Karl ausgesandt wegen der Erbhuldigung von 1519, Juli 27, Barcelona. b) ein Brief von Herrn Ferdinanden, Infant zu Spanien, Erzherzog zu Österreich etc., wegen genannter Erbhuldigung von 1519, Juli 12, Brüssel c) eine Verschreibung von Herrn Cassimiro, Markgraf zu Brandenurg, Herrn Karl Vuolfgang, Graf zu Otting, Herrn Walthasaren Mergkhi, Probst zu Waldkhirchen und Thoman Fuchsen Ritter, Hauptmann zu Regensburg etc. wegen der genanntne Erbhuldigung von 1520, Juli 9, Klosterneuburg. Diese Briefe sollen geprüft wreden und davon ein glaubwürdiges Vidimus oder Transumpt gegeben werden. Der Aussteller entspricht dem Ansuchen und findet dieselben Briefe unversehert besiegelt und verfertigt, so auch die Notare und Zeugen. Es folgt der Wortlaut der drei Urkunden, das alles in steter Urkunde und glaubwürdiger Kundschaft gibt der rektor den herren Bürgermeister, Richter und Rat der Stadt zu Wien diesen Brief und Vidimus mit dem Siegel der Universität Wien.

Literatur

Literatur- / Quellenverzeichnis: QGStW

Stelle / Nr / Seite: II/4, Nr. 6218

Kommentar: Geschehen zu Wien, am montag vor Laurenty, nach Christi geburt funfzehundert und in dem zwainzigisten jaren, in der achten Römischen zinszall, zu latein genant Indition, die zeit in babstlicher heiligkhait regirund der allerheiligist in gott vatter und h

Abbildungen

Archivangaben: 6218; AT-WStLA_HAUrk_6218; mit recht gut erhaltenem Siegel in rotem Wachs an Pergamentpressel; Notarszeichen Rückaufschriften: 1. Regest: Der herren comissarien gwaltsbrieff von Carolo dem fünftn Romischn kunig 2. und Ferdinando seinem brueder 3. beden erzherzogen zu österreich sambt des margraffen 4. Casimirus und seiner mitverwonten gwalthaber original revers von wegen der erbhuldigung ainer ganzen landschaft undter der Enns 5. vidimus datum anno 1520 .

Zitierempfehlung
Wissensdatenbank zu St.Stephan, Schriftquellen, 2020.03.30
http://www.sanktstephan.at/quellen/1520-august-6-2/

Datum: 30.03.2020

bearbeitet: Barbara Schedl

erstellt: Barbara Schedl