1515, Mai 2

Wolfganng Partzer, Priester, Kaplan der ewigen Messe, die einst Meister Gerhart Vischbekh, Domherr des Stifts zu Wien in St. Stephanskirche auf dem Ursulaaltar wöchentlich zu halten gestiftet hat, deren Lehensherren der Dechant und Kapitel des genannten Stifts sind, meldet, dass sein Vorgänger Herr Martin Jukh, Doktor päpstlicher Rechte, Dechant des genannten „tumbstifts hie“ zu Wien einen Burgrechtsbrief, worin ihm und seinen Nachkommen zu Handen der genannten Messe sieben  lb dn jährliches „gelts“ Burgrechts auf dem Haus des Bärtl Truentl, „des vleischhakher“, Mitbürger und seiner Hausfrau Annen am Kienmarkt zunachst Peter Pirher des vleischhakher seligen und Katherinen seiner hausfrauen halben haus gele/ogen, umb 100 lb dn laut des „unvertilgten satz“ im Satzbuch der Stadt zu Wien verschrieben sind, weggeführt hat, welcher Brief „vileicht nun gar verloren ist“, weshalb des Truentl Satz im Grundbuch nicht „fueglich abgetan werden mugen“. Um dies zu ermöglichen, hat der Aussteller Herr Johannsen Kawfman , Doktor kaiserlicher Rechte, Bürgermeister und dem Rat der Stadt Wien, auch den Inhabern und Verweserns des Grundbuchs vorliegenden Tötbrief ausgestellt.

 

Literatur

Literatur- / Quellenverzeichnis: QGStW

Stelle / Nr / Seite: II/4, Nr. 6073

Kommentar: Geben zu Wienn, an mitwoch nach sand Philipp und sand Jacobs, der heiligen zwelifboten tag. . . .

Literatur- / Quellenverzeichnis: Camesina, 1874.

Stelle / Nr / Seite: Nr. 575

Kommentar: (Camesina: Besiegelt von Hainrich Vorster und von Hainrich Frannkh, beide Bürger zu Wien).

Abbildungen

Archivangaben: 6073; AT-WStLA_HAUrk_6073; Unbesiegelt.1 Mit urkund des briefs besigilt mit Hainrichen Vorster und Hainrichen Frannkh beder burger hie zu Wienn zurukh aufgedrukhten insigilen. Rückaufschriften; 1. Gleichzeitig: Hern Wolfgangen Parzer totdbrief; Beneficiat Gerharten Vischbekhen mesß, um wegen des burgrechbrief (auf Bartlme Pruentl Vleischakers haus) Erlegt Sabato post Floriani (Mai 5) A 15 . - 2. Jünger: Tödtschein von Wolfgang Parzer priestern gegen burgermaister und rath der statt Wienn 1515 .

Zitierempfehlung
Wissensdatenbank zu St.Stephan, Schriftquellen, 2020.03.30
http://www.sanktstephan.at/quellen/1515-mai-2/

Datum: 30.03.2020

bearbeitet: Barbara Schedl

erstellt: Barbara Schedl