1480, März 3

Anna, Gattin des Malers Hans Rad, Mitwohners zu Wien, einst auch Gattin des Malers Hans Ruprecht von Wird, verkauft eine Burgrechtsgült von 11 t auf ihrem Hausanteil in der Kärntner Straße um 110 t an die Messstiftung des Heinrich Hutstock auf dem Katharinenaltar zu St. Stephan (Kaplan Stefan Neukilich) und eine von 10 t um 100 t an die Messstiftung auf dem Leonhard- und Jobstaltar in der Ottaheimenkapelle.

Literatur

Literatur- / Quellenverzeichnis: Perger, 2005

Stelle / Nr / Seite: 156

Kommentar: Perger, 2005, 156; WStLA, HA Urk. 4800, Gb. 1/35, fol. 43v, 44r; QGStW II/3, Nr. 4800, Uhlirz, 1896, Nr. 15447.

Literatur- / Quellenverzeichnis: QGStW

Stelle / Nr / Seite: II/3, Nr. 4800

Zitierempfehlung
Wissensdatenbank zu St.Stephan, Schriftquellen, 2020.07.14
http://www.sanktstephan.at/quellen/1480-maerz-3/

Datum: 14.07.2020

bearbeitet: Barbara Schedl

erstellt: Barbara Schedl