1398, September 17

Meister Hans Sachs, Maler, und seine Frau Anna haben Herrn Jakob von Neuburg, Chorherr zu St. Stephan und Kaplan des St. Blasius-Altars in der Herzogen-Kapelle eine Burgrechtsgült von jährlich 25 t (Kapital 200t) verschrieben.

Literatur

Literatur- / Quellenverzeichnis: Perger, 2005

Stelle / Nr / Seite: 185

Kommentar: Perger, 2005, 185; WStLA, Gb. 1/32, fol 101v.

Zitierempfehlung
Wissensdatenbank zu St.Stephan, Schriftquellen, 2019.11.12
http://www.sanktstephan.at/quellen/1398-september-17/

Datum: 12.11.2019

bearbeitet: Barbara Schedl

erstellt: Barbara Schedl