1390 – 1400

Niklas von Brunne, Maler zu Wien, gibt der Christophorus-Bruderschaft auf dem Arlberg alle Jahre einen Groschen auf Lebenszeit; nach seinem Tod sind 3 Groschen zu bezahlen, seine Gattin zahlt 6 Groschen.

Literatur

Literatur- / Quellenverzeichnis: Perger, 2005

Stelle / Nr / Seite: 19

Kommentar: Perger, 2005, 19; HHStA, Hs. W 242, fol. 242r (alt 233r); Zimerman/Kreyczi, 1885, Nr. 3032; Perger merkt an, dass auf Grund der Häufigkeit dieses Ortsnamens „von Brunne“ keine gültige Lokalisierung möglich ist, dass aber damit Brünn/Brno, die Hauptstadt Mährens gemeint sein könnte.

Literatur- / Quellenverzeichnis: Zimerman / Kreyczi, 1885.

Stelle / Nr / Seite: Nr. 3032

Zitierempfehlung
Wissensdatenbank zu St.Stephan, Schriftquellen, 2019.11.12
http://www.sanktstephan.at/quellen/1390-1400/

Datum: 12.11.2019

bearbeitet: Barbara Schedl

erstellt: Barbara Schedl