1376, Juni 19

Burgrechtsbrief um dreieinhalb Pfund Wiener Pfening auf dem Haus des Janns des Weinchosters und seiner Hausfrau Gerdrawt in „dem Radgezzlein“ zunächst dem Radprunne, das dem Priester Nichlasen Kantor und Kaplan des Dorotheaaltars in St. Stephan in Wien verschrieben. Besiegelt mit dem Grundsiegel zu Wien, Thomanns des Redler, Bürger zu Wien.

Schlagworte: Dorotheaaltar, Kantor, Kaplan

Literatur

Literatur- / Quellenverzeichnis: QGStW

Stelle / Nr / Seite: II/1, Nr. 880

Kommentar: ze Wienn, des nasten phinztags nach sand Veits tag. Camesina, 1874, Nr. 33; QGStW II/1, Nr. 880.

Abbildungen

Archivangaben: 880; AT-WStLA_HAUrk_880; Zwei anhangende Siegel, 1. roth u. K.Besiegelt mit dem städtischen Grundsiegel und dem Siegel des Wiener Bürgers Thomans des Rêdler .

Zitierempfehlung
Wissensdatenbank zu St.Stephan, Schriftquellen, 2019.11.15
http://www.sanktstephan.at/quellen/1376-juni-19/

Datum: 15.11.2019

bearbeitet: Barbara Schedl

erstellt: Barbara Schedl